© D.R. Wolfs Wunderkammer.

Denkräume für Kulturgeschichte(n)

Auf einen Blick

  • Hann. Münden

Die „Denkräume für Kulturgeschichte(n)“ – ein Ort voll Geschichte(n), Kunst & Kuriosem!

Sie sind zum einen das Zuhause des kleinen, aber feinen Museumskabinetts „Dr. Wolfs Wunderkammer“, wo sich wissenschaftliche Themen mit Popkultur und Geschichte(n) aller Art zu einer Mischung aus Museum und Gesamtkunstwerk verbinden. Basierend auf dem ästhetischen Konzept historischer Kunst- und Wunderkammern werden hier Neugier und Begeisterung als unterhaltsamer Bildungsansatz für die ganze Familie genutzt. Im Dialog mit dem Außergewöhnlichen, dem (fast) Vergessenen und Wunderbaren soll dazu angeregt werden, selbst kreativ zu werden – aus altem Wissen und an alten Objekten neue Ideen zu entwickeln. Die von „Dr. Wolf“ zusammengetragenen Artefakte stammen aus allen Bereichen des täglichen Lebens, etwa Natur, Kunst oder Technik und laden dazu ein, die Welt in der wir leben, noch einmal ganz neu zu entdecken. Die ausgestellten Objekte selbst tragen dabei bereits zahlreiche Geschichten mit sich, warten jedoch auch darauf, von den Besuchern noch einmal anders interpretiert zu werden. Freie Assoziationen und Gedankenspiele sind ausdrücklich erwünscht. Aber auch wer sich einfach entspannt in den urigen Sitzpolstern des Hauses zurücklehnen und den teils wissenschaftlichen, teils anekdotischen Ausführungen des Doktors lauschen möchte, ist ebenso herzlich willkommen.

Ergänzt werden die Exponate der Wunderkammer mit den (fast) vergessenen Wesen aus dem Mythenatelier „Forgotten Creatures“. In Sonderführungen gehen die Besucher hier unterschiedlichsten Mythen rund um Natur- und Hausgeistern auf die Spur. Kobold, Waldschrat, Wichtel und Kornmuhme – Ihre Namen sind zahlreich und doch nur noch wenigen Menschen bekannt. Neues Leben wird den Sagengestalten durch aufwändige und liebevolle Handarbeit eingehaucht. So entstehen bezaubernde Kunstfiguren, die man sowohl bei einem Besuch der Wunderkammer entdecken kann als auch in „Deutschlands wahrscheinlich kleinster Sonderausstellung“.

Das Museum wird u.a. ermöglicht durch die gemeinnützige Arbeit des Vereins „Zeitsprünge e.V.“

BITTE BEACHTEN!

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir derzeit KEINE regelmäßigen ÖFFNUNGSZEITEN!

ABER:

Sie können donnerstags bis sonntags ->Privatführungen buchen und auch unser ->Museumsshop öffnet auf Anfrage!

Mehr Informationen finden Sie -> HIER!

Auf der Karte

Denkräume für Kulturgeschichte(n)
Radbrunnenstraße 17
34346 Hann. Münden
Deutschland

Tel.: +49 1590 / 8306366
E-Mail:
Webseite: www.dr-wolfs-wunderkammer.de

Ansprechperson

Denkräume für Kulturgeschichte(n)
Radbrunnenstraße 17
34346 Hann. Münden

Tel.: +49 1590 / 8306366
E-Mail:
Webseite: www.dr-wolfs-wunderkammer.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.