© Martin Creuels

Unterwegs auf dem Weserbergland-Wanderweg in Hann. Münden

Zu Fuß in unsere schöne Region im südlichen Weserbergland

Aufstieg zur Tillyschanze© Anne Müller-Kuke
Aufstieg zur Tillyschanze
Blick auf die Tillyschanze© Saskia Langkau
Blick auf die Tillyschanze
Selfie an der Tillyschanze© Anne Müller-Kuke
Selfie an der Tillyschanze
Blick ins Wesertal© Saskia Langkau
Blick ins Wesertal

Meine Kollegin Anne und ich arbeiten in der Tourist-Information Hann. Münden, im wunderschönen Renaissance-Rathaus mitten in der historischen Altstadt. Immer wenn unsere Zeit es zulässt, erkunden wir gemeinsam unsere schöne Region. Heute reizt uns die erste Etappe des beliebten Weserbergland-Wanderwegs, die in Hann. Münden startet.

Das Wetter lockt mit strahlendem Sonnenschein

Es ist noch früh am Morgen, die Sonne kitzelt unsere Nasen und hebt die Stimmung noch mehr an. Anne holt mich zuhause ab, wir packen unsere Rucksäcke mit Proviant, ziehen unsere Wanderschuhe an und machen uns mit meinem Hund Ted los in Richtung Innenstadt. Da die Etappen keine Rundwege enthalten, haben wir am frühen Morgen bereits ein Auto am Ziel in Veckerhagen, ca. 12 km von Hann. Münden entfernt, geparkt.

Der offizielle Beginn der ersten Etappe des Weserbergland-Wanderwegs in Hann. Münden startet am geschichtsträchtigen Weserstein, der den Beginn der Weser durch den Zusammenfluss von Werra und Fulda markiert. Von dort laufen wir auf einem Zick-Zack-Weg bergauf durch den Reinhardswald zur Tillyschanze, einem Aussichtsturm hoch über den Dächern der Stadt. Wir sind zwar erst knapp eine halbe Stunde gelaufen, stärken uns aber vorsichtshalber noch mit einem leckeren Eis in der Waldgaststätte Tillyschanze. Man weiß ja nicht, wann wir auf unserem Weg wieder so eine tolle Gelegenheit finden! :) 

Frisch gestärkt gehts los... Weserbergland-Wanderweg: wir kommen

Der Weserbergland-Weg ist gut ausgeschildert und wir laufen die Etappe ohne Wanderkarte. Ob wir tatsächlich am festgelegten Zielort rauskommen, wo unser Auto auf uns wartet!? 

Eine ganze Weile laufen wir bergauf… aber wir wohnen ja schließlich auch im WeserBERGland! Auf unserer Route kommen wir zu einem wirklich schönen Aussichtspunkt mit Blick auf das Wesertal. Und genau dort befindet sich auch ein einladender Rastplatz im Schatten des Waldes. Welch ein Glück! Hunde- und Menschenproviant wird in einem Picknick aufgebaut und wir lassen mal so richtig die Seele baumeln. Außerdem beglückwünschen wir uns zu dieser großartigen Idee, die Wanderung gemeinsam zu machen!

Gestärkt brechen wir zum zweiten Teil unserer Etappe auf und laufen strammen Schrittes durch bis nach Vaake, einem der zwei Ortsteile von Reinhardshagen. Unterwegs kommt uns eine Gruppe Jugendlicher entgegen, die uns auf dem Weg nach rechts und links ausweichend Platz machen und uns so ein witziges Spalier zum Durchlaufen stehen. Ob das so gewollt war?! Auf jeden Fall sah es sehr lustig aus! :) 

Die Beine werden langsam müde, aber der Weg ist wunderschön

Langsam merken wir unsere Beine und Füße… aber wir sind auch schon 12 Kilometer gelaufen. Der Weg von Vaake in den zweiten Ortsteil Veckerhagen gefällt uns außerordentlich gut, da er auch über wunderschöne Felder und Wiesen führt. Am Ziel angekommen haben wir dann sogar fast 15 Kilometer Wegstrecke geschafft. Mein kleiner Hund macht allerdings zum Ende etwas schlapp und verweigert die letzen 500 Meter komplett - er wird von uns liebevoll ins Ziel getragen! Niemand wird zurück gelassen! :)

Unser Fazit: Der Weg und die Landschaft gefällt uns wahnsinnig gut, die Ausschilderung ist ausreichend, wenn man seine Augen offen hält, da die Schilder und Markierungen zum Teil etwas klein geraten sind. Da auf dem Weg keine Einkehrmöglichkeiten liegen, sollte man sich genügend Proviant mitnehmen oder in der Waldgaststätte Tillyschanze ordentlich stärken. 

Weserbergland-Wanderweg zum Nacherkunden

Falls ihr unsere Tour nachlaufen möchtet, findet ihr hier die Tourenbeschreibung: Unterwegs auf dem Weserbergland-Wanderweg - 1. Etappe

Wir hoffen, es hat euch gefallen und planen schon unseren nächsten Ausflug, auf den wir euch  natürlich gern wieder mitnehmen. Wenn ihr mehr über Wanderungen in unserer schönen Region erfahren möchtet, dann schaut euch doch auch noch unseren Beitrag über den "Blümer Berg" an.

 

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.