Aus aktuellem Anlass bitten wir unsere Gäste, sich im Vorfeld von Veranstaltungen beim Veranstalter zu informieren, ob diese stattfinden.

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Seminarzeiten: 06.-07.03.2020, 10:00-16:00 Uhr

Bilder und Symbole können komplexe Botschaften vermitteln und Zusammenhänge zum Ausdruck bringen, die dem Bewusstsein nicht unmittelbar zugänglich sind und daher nur schwer in Worte gefasst werden können. Aus diesem Grund stellt die Arbeit mit Bildern und Symbolobjekten eine wertvolle Erweiterung und Bereicherung in beratenden und therapeutischen Kontexten dar.

In der Aufstellungsarbeit wird mit einer umfangreichen Sammlung von Bildern und symbolischen Gegenständen gearbeitet, die zu verschiedenen Themen ausgewählt und gruppiert werden (z.B. Familiendynamik, Beziehungsmuster, berufliche Fragen, aktuelle Konflikte oder systemische Aufstellungen). In einem klientenzentrierten Reflexionsgespräch wird die individuelle Bedeutung von Bildern und Symbolen entschlüsselt und auf die konkrete Lebenssituation bezogen.

Die Aufstellungsarbeit mit Bilder und Symbolen ist eine sehr effektive Methode um Einsichten zu gewinnen, Kreativität freizusetzen und originelle Lösungen zu entwickeln. Sie kann in unterschiedlichen Settings (z.B. Beratung, Coaching, Supervision, Therapie oder Gruppenarbeit) integriert werden.

Zielsetzung:
Vermittlung eines soliden Grundlagenwissens für die kompetente Nutzung von Bildern und Symbo-len in Beratung und Therapie. Nach Abschluss der Fortbildung erhalten die Teilnehmer-*innen ein Zertifikat.

Für Therapeuten und Heilpraktiker (Psychotherapie) besteht die Möglichkeit einer vertiefen-den Weiterbildung für die therapeutische Praxis.

Anmeldung: lieb@jugendhilfe-muenden.de, Tel. 05541-7019370 oder kruse@jugendhilfe-muenden.de, Tel. 05541-9034792