Tourentipps Radfahren

Hier finden Sie aktuelle Tourentipps für Radfahrer rund um die Fachwerk- und Dreiflüssestadt Hann. Münden im südlichen Weserbergland. Die folgenden Tourentipps können Ihnen als Inspiration für abwechslungsreiche Radtouren dienen.

Tourentipp 1 – Entlang der Fulda nach Kassel

Auf dem zertifizierten Fuldaradweg R 1 fahren Sie entspannt durch das Fuldatal nach Kassel.

Bergpark Wilhelmshöhe

Der durch Landgraf Karl zu Beginn des 18. Jahrhunderts angelegte Bergpark Wilhelmshöhe gilt als einer der schönsten und größten Bergparks in Europa. Mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten ist er seit dem 23. Juni 2013 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. In ca. 550m Höhe, auf einer Pyramide auf dem Gipfel des Karlsberges, steht seit 1717 der über 8 Meter große Herkules, der Ausgangspunkt der eindrucksvollen Wasserspiele ist.

Wasserspiele

01. Mai – 03. Okotber, mittwochs, sonntags und feiertags ab 14.30 Uhr

Fakten

  • Strecke: Fuldaradweg R1 zertifiziert mit 4 Sternen
  • Entfernung: Hann. Münden – Kassel Innenstadt 26 km
  • Streckenprofil: flach, ca. 190 Höhenmeter

Alternativ: Zwischen Hann. Münden und Kassel fährt stündlich die Cantus-Bahn.
Hier geht es zum Fahrplan.

GPX Track für GPS-Gerät downloaden (via Dropbox)
Keine Gewähr für die Richtigkeit des GPS-Streckenverlaufs. Achten Sie bitte stets auf die Straße.

Herkules
Bergpark Wilhelmshöhe

Tourentipp 2 – Rundtour entlang der Weser

Aus der Altstadt Hann. Mündens geht es über die Pionierbrücke los auf dem Fuldaradweg R1. Linksseitig der Weser fahren Sie vorbei an Reinhardshagen in Richtung Gieselwerder. Dort passieren Sie die Weserbrücke und fahren nun entlang des Weserradweges linksseitig der Weser zurück Richtung Hann. Münden.

An Oedelsheim vorbei erreichen Sie  nach 5 km den Ort Bursfelde mit dem ehemaligen Benediktinerkloster Bursfelde. Die Klosterkirche ist täglich von 8 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weiter geht es vorbei an den Ortschaften Glashütte und Hemeln bis nach Gimte, hier finden Sie  eine Radwegekirche.

Fakten

  • Strecke: Fuldaradweg R1, Weserradweg
  • Entfernung: Hann. Münden – Gieselwerder (26km) – Hann. Münden 57 km
  • Streckenprofil: ca. 280m Höhenmeter (Hintour), ca. 300m Höhenmeter (Rücktour)

Cafés & Restaurants an der Strecke

  • große Auswahl in der historischen Altstadt Hann. Mündens
  • Klostermühle Bursfelde
  • Wesercamping Hemeln

GPX Track für GPS-Gerät downloaden (via Dropbox)
Keine Gewähr für die Richtigkeit des GPS-Streckenverlaufs. Achten Sie bitte stets auf die Straße.

Weserufer Hemeln, Blick auf Reinhardshagen
Das Kloster Bursfelde am Pilgerweg Loccum Volkenroda

Tourentipp 3 – Gen Norden zur Burg Adelebsen

Entdecken Sie den Flecken Adelebsen mit seiner Burg, dem Steinarbeitermuseum und einem der größten Jüdischen Friedhöfe in Südniedersachsen. Mehr Informationen zum Flecken Adelebsen finden Sie hier.

Ihre Tour beginnt in Hann. Münden auf dem Weser-Harz-Heide-Radweg. Vorbei an der Radwegekirche in Gimte über Volkmarshausen geht es nach Scheden. In der dortigen St. Markuskirche gibt es eine Ausstellung zum Leben und Wirken des Komponisten Johann Joachim Quantz. Sie folgen dem Radweg weiter bis Dransfeld und biegen dort auf der Langen Straße nach links ab auf die Bachstraße. Folgen Sie dem Weg 2,5 km und biegen dann am Ende dieses Schotterweges an einem Gehöft nach rechts ab. Nach 770m verlassen Sie den Weser-Harz-Heide-Radweg nach links auf der Straße „An der Auschnippe“. Biegen Sie nach 1,8 km auf die Göttinger Landstraße K37. Im Ort Barterode biegen Sie auf den Adelebser Weg Richtung Adelebsen.

Fakten

  • Strecke: Weser-Harz-Heide-Radweg, sonstige Wege
  • Entfernung: Hann. Münden – Adelebsen 29 km
  • Streckenprofil: bergig, ca. 390 Höhenmeter

Cafés & Restaurants an der Strecke

  • Campingplatz „Am Hohen Hagen“ in Dransfeld

GPX Track für GPS-Gerät downloaden (via Dropbox)

Keine Gewähr für die Richtigkeit des GPS-Streckenverlaufs. Achten Sie bitte stets auf die Straße.

Tourentipp 4 – Ab in die Tropen nach Witzenhausen

An der historischen Werrabrücke in Hann. Münden starten Sie auf dem gut beschilderten Werratal-Radweg Ihre Tour nach Witzenhausen zum Tropeninstitut. Ohne große Steigungen und entlang des Werra-Flusses passieren Sie die Ortschaften Laubach, Oberode und Blickershausen. In Ermschwedt bei Kilometer 16 können Sie das Schloss Ermschwerdt entdecken. Nur wenige Meter vom Radweg entfernt finden Sie dann das Tropeninstitut in der Steinstraße in Witzenhausen.

Im Tropeninstitut Witzenhausen wachsen ausschließlich aus den Tropen und Subtropen stammende Pflanzen. Dabei handelt es sich um Nahrungs- und Futterpflanzen, aber auch um Heil-, Färbe- und Duftpflanzen. Manche Gewächse dienen der Gewinnung industrieller Rohstoffe wie Fasern oder Öl, andere werden als Schmuck genutzt. Das Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen hat mittwochs, freitags und am Wochenende von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Fakten

  • Strecke: Werratal-Radweg
  • Entfernung: Hann. Münden – Witzenhausen 20 km
  • Streckenprofil: flach, ca. 140 Höhenmeter

Cafés & Restaurants an der Strecke

  • Biohotel Werratal mit Restaurant
  • Gasthaus Spiegelburg

Insidertipps

Rückfahrt mit dem Zug: Die Cantus-Bahn fährt stündlich vom Bahnhof Witzenhausen zurück nach Hann. Münden. Hier geht es zum Fahrplan.

GPX Track für GPS-Gerät downloaden (via Dropbox)
Keine Gewähr für die Richtigkeit des GPS-Streckenverlaufs. Achten Sie bitte stets auf die Straße.

Auf der Alten Werrabrücke

Tourentipp 5 – Radeln in die Antike

Bei einer Tour zum Römerlager Hedemünden geht es für Sie auf direktem Weg in die Antike. Startpunkt ist die historische Werrabrücke in Hann. Münden. Auf dem Werratal-Radweg passieren Sie ohne große Steigungen die Ortschaften Laubach und Oberode.

Am Ortsausgang von Oberode fahren Sie über eine Brücke direkt nach Hedemünden. Von der Brückenstraße biegen Sie an der ersten Kreuzung links in die Mündener Straße. Nach 1 km geht es rechts in die Straße „Am Rischenbach“, der Sie 400m folgen. Nach der Brücke über die B80 sehen Sie bereits das Hinweisschild zum Römerlager.

Fakten

  • Strecke:  Werratal-Radweg
  • Entfernung: Hann. Münden – Hedemünden ca. 12 km
  • Streckenprofil: ca. 150m Höhenmeter

Cafés & Restaurants an der Strecke

  • große Auswahl in der historischen Altstadt Hann. Mündens
  • Biohotel Werratal mit Restaurant

Insidertipp

Mit unserem Audioguide gehen Sie auf akustische Reise in die Vergangenheit: kostenlos als Download.

GPX Track für GPS-Gerät downloaden (via Dropbox)
Keine Gewähr für die Richtigkeit des GPS-Streckenverlaufs. Achten Sie bitte stets auf die Straße.

Ausgrabungen Römerlager
Römerfundstücke Dolche und Münzen

Tourentipp 6 – Sababurg und Tierpark

Entlang des Weserradweges geht es durch den mystisch anmutenden Reinhardswald zur märchenhaften Sababurg mit Urwald und Tierpark.

Tierpark Sababurg

Der wohl älteste und mit über 130 ha größte Tierpark Europas wurde 1571 angelegt. Unter 300-jährigen Eichen finden über 650 Tiere aus 80 verschiedenen Arten ein Zuhause.

Sababurg

Das einst prächtige Jagdschloss der Landgrafen von Hessen wurde im Volksmund zu dem Grimm‘schen Märchenschloss und später Ursprungsort der Märchenstraße. Unmittelbarer als auf dem Dornröschenschloss Sababurg kann man der Welt der Brüder Grimm kaum begegnen.

Fakten

  • Strecke: Weserradweg, ab Reinhardshagen Landstraße
  • Entfernung: Hann. Münden – Sababurg 26 km
  • Streckenprofil ab Reinhardshagen: bergig, ca. 340 Höhenmeter

Insidertipp – So geht’s leichter bergauf

Mit dem Shuttle-Bus Linie 190 fahren Sie inkl. Fahrradanhänger vom Hann. Mündener Bahnhof bis hoch zur Sababurg und ersparen sich so den Anstieg. Zurück führt die Strecke bergab. Fahrtzeit ca. 35 Minuten. Mehr Infos unter www.nvv.de oder ein Beispiel-Fahrplan als Download.

Cafés & Restaurants an der Strecke

  • große Auswahl in der historischen Altstadt Hann. Mündens
  • Historisches Brauhaus in Reinhardshagen
  • Café & Restaurant Sababurg

GPX Track für GPS-Gerät downloaden (via Dropbox)
Keine Gewähr für die Richtigkeit des GPS-Streckenverlaufs. Achten Sie bitte stets auf die Straße.