Seit Jahren hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Coca-Cola den Weihnachtsmann erfunden habe. Schließlich tritt der Weihnachtsmann schon seit Jahrzehnten in den Markenfarben Rot und Weiß auf. Tatsächlich brachten aber niederländische Einwanderer den Stein durch ihren „Sinterklaas“-Brauch ins Rollen. In Amerika wurde Sinterklaas, der an den heiligen Nikloas von Myra angelehnt ist, dann Stück für Stück zu Santa Claus. 1931 schuf der amerikanische Künstler Haddon Sundblom das Abbild des pausbäckigen, bärtigen und wohl beleibten Mannes, mit dem das amerikanische Brause-Unternehmen zur Weihnachtszeit wirbt und das die typische Weihnachtsmannvorstellung vieler Menschen geprägt hat.

1997 rollten dann erstmals die Coca-Cola Weihnachtstrucks über die deutschen Straßen. In vielen Köpfen ist dieses Event mit dem Song „Wonderful Dream (Holidays are Coming)“ aus der Coca-Cola TV Werbung verknüpft.

Coca-Cola Weihnachtstruck in Erlangen (c) Coca-Cola Deutschland

Winterwonderland auf dem Rathausplatz

In diesem Jahr kommen die ikonischen Coca-Cola Trucks erstmals nach Hann. Münden. Am Dienstag, den 10.12.2019 rollen sie in die historische Altstadt ein und werden von 15 bis 20 Uhr auf dem Hann. Mündener Rathausplatz zu finden sein. Doch die Trucks selbst sind dabei noch längst nicht alles: Begleitet werden die rot-weißen Brummis von einem Winterwonderland für alle Sinne, das bestimmt für große Augen sorgen wird. Festliche Lichter, weihnachtliche Düfte und einmalige Erlebnisse erwarten die Besucher. Mit Hilfe einer VR-Brille können Besucher eine virtuelle Schlittenfahrt unternehmen. In einer übergroßen, begehbaren Schneekugel bietet sich die perfekte Gelegenheit für ein Erinnerungsfoto. Auch ein Besuch in Santas Stube zählt zum Programm. Einmal den Weihnachtsmann treffen – das ist für echte Weihnachtsfans sicher ein tolles Erlebnis! Bei der Gelegenheit, könnte ich Santa meinen Wunschzettel doch eigentlich gleich persönlich überreichen 🙂

Ein Fest für PS-Fans

Als vorweihnachtliches Geschenk gibt es für jeden, der möchte, auch eine personalisierte Coca-Cola Flasche mit dem eigenen Namen. Für kleine und große Autofans sind die Trucks mit je 470 PS, 18 Gängen und einem Hubraum von 13 Litern schon das Highlight schlechthin. Etwa 18 Tonnen wiegen die Trucks mit einer Länge von 16,5 Metern.  Da ich die Coca-Cola Trucks noch nie live gesehen habe, freue ich mich schon sehr auf dieses Event und bin gespannt, wie die knallroten Trucks vor der Fachwerkkulisse am Rathausplatz aussehen werden. Auch wenn ich schon lange nicht mehr an den Weihnachtsmann glaube, bin ich mir sicher, dass die Veranstaltung auch größere Besucher ein Stück weit in die Kindheit zurück Versetzen und für große Augen sorgen kann.

American Style Christmas

Bei mir bringen die Coca-Cola Trucks bestimmt die Erinnerungen an meinen Urlaub im Jahr 2014 zurück, als ich New York zur Vorweihnachtszeit besucht habe. Zugegebenermaßen – das typisch amerikanische Weihnachtsspektakel ist schon ein wenig kitschig, aber ein kleines bisschen Kitsch darf es doch zur Weihnachtszeit auch mal sein, oder? 🙂

Die Coca-Cola Weihnachtstruck besuchen in diesem Jahr zehn Städte. Hann. Münden und Uelzen werden die einzigen beiden Stopps in Niedersachsen sein. Nach dem Besuch bei Santa Claus und seinen motorisierten Schlitten könnt ihr euch auf dem nahe gelegenen Altstadtweihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz noch mit einem heißen Getränk aufwärmen.