Auf in’s OX!

Musikalische Abende in Hann. Mündens neuester In-Location

„Auf in’s OX!“ oder „Ab in den Ochsenkopf!“ – solche Aufforderungen hört man seit dem letzten Herbst häufiger in Hann. Münden. Gemeint ist damit die „OX Location“ in einem historischen Fachwerkhaus, das in Hann. Münden als „Ochsenkopf“ bekannt ist. Der „Ochs“ wurde bei der Namensfindung der Bar und Veranstaltungslocation zu „OX“ verkürzt.

Moderne Location, jahrhundertealte Geschichte

Das geschichtsträchtige Haus stammt aus dem jahr 1528. Woher der Name stammt, ist leider nicht mehr belegbar. Vermutungen zufolge befand sich in früheren Zeiten ein großer Ochsenkopf an der Hausfassade, der auf eine Fleischerei oder ein Gasthaus im Inneren aufmerksam machte. Über die Jahrhunderte wurde das Haus als Lagerhaus, Lohgerberei, Leder- und Dielenhandel und als Seifensiederei betrieben. Ende der 1970er Jahre wurde es mit hohem Finanzaufwand entkernt und saniert. 2016 und 2017 erfolgte eine erneute Modernisierung im Hinblick auf die Brandschutztechnik.

Musikalisches Innenleben

Seit 2008 nutzt Christian Möller das imposante Gebäude mit dem Verein ff-Musikschule e.V. Im Jahr 2015 wurde der Ochsenkopf für sechs Wochen zum Kulturcafé – und das sehr erfolgreich! Dadurch wurde das Haus auch für unmusikalische Einheimische und Touristen zugänglich gemacht. Oftmals warfen diese nämlich neugierige Blicke durch die Fensterfront in den großen Innenraum. Mit seinen drei bespielbaren Ebenen zuzüglich Gewölbekeller und offenem Dachboden ist der Ochsenkopf schon als Gebäude selbst so sehenswert. Es wäre also wirklich schade, ihn nur begrenzt zu öffnen.

2018 machte der Ochsenkopf mit einigen unkonventionellen Veranstaltungen auf sich aufmerksam! Zum Beispiel mit einem „Nudelkonzert“. Der Kommentar eines Musikschülers zu einer Klaviernotation von Sylvano Bussotti („Sieht ja aus wie Nudeln!“) brachte Christian Möller auf die Idee. Der Konzertflügel wurde mit Nudeln präpariert, die sich beim Spielen im Rhythmus bewegten. So wurde die Musik besonders anschaulich. Anschließend wurde – zum Anlass passend – eine Nudelsuppe serviert. Auch einen Dichterwettbewerb hat er im OX schon veranstaltet.

Mit Liebe zum Detail

Seit dem Herbst letzten Jahres setzt Möller vermehrt auf das Veranstaltungskonzept – mit Erfolg. Donnerstags und samstags ist der Ochsenkopf inzwischen ab 19 Uhr geöffnet und lädt mit Barbetrieb zu gemütlichen und musikalischen Abenden mit Freunden ein. Ein besonderes Highlight ist dabei die detailreiche und hochwertige Innenausstattung. Die Gäste können auf Sofaklavieren mit echten Klaviertasten oder auf an Ruderboote erinnernden Bänken Platz nehmen. Wer genauer hinschaut, entdeckt hier noch mehr liebevolle Kleinigkeiten, die den Bezug zur Musik einmal mehr deutlich machen. Es lohnt sich zum Beispiel einen zweiten Blick auf den Bartresen zu werfen – denn dieser entstand aus einem alten Klavier.

Ausgewählte Hintergrundmusik bereichert die Wohnzimmeratmosphäre. Nachwuchsmusiker und –musikerinnen haben ab 21 Uhr die Möglichkeit ihr Können dem Publikum zu präsentieren und sich auszuprobieren. Unterstützt wird Christian Möller, der sich auch in Zusammenarbeit  mit der Jugendhilfe Südnierdersachsen JSN, dem Landkreis Göttingen und der Polizeiakademie Niedersachsen in der Integrationsarbeit engagiert, beim Barbetrieb von einem jungen, interkulturellen Team.

Buntes Veranstaltungsprogramm

Ab April 2020 erweitert die OX Location ihr Programm wochenweise. Am jeweils ersten Donnerstag und Samstag des Monats gibt es zwischen 19 und 20:30 Uhr bunte Karaokesessions. Wunschtitel können vorab per Email eingereicht werden.  In der darauf folgenden Woche gibt Christian Möller donnerstags und samstags zwischen 19 und 20 Uhr selbst Ohrwürmer, Klassik und Pop auf dem Konzertflügel zum Besten. Fragen zu Musik, Hintergründen und Instrument sind dabei ausdrücklich erwünscht. Am jeweils dritten Donnerstag und Samstag soll die OX Location zum temporären Kino werden. Das Kinoprogramm findet ihr vier Wochen vorher auf der Webseite.. Am vierten Donnerstag und Samstag des Monats wird in der OX Location unter dem  Motto „Speakers Corner“ ohne Scheuklappen über verschiedenste Themen diskutiert. Eine Platzreservierung ist, vor allem an den Samstagen, empfehlenswert.

Musik, bitte!

Nachmittags wird die OX Location nach wie vor als Musikschule genutzt. Christian Möller gibt Musikunterricht, Kompositions-Coaching und Auftrittstrainig. Im weiteren Angebot sind Gitarre, Schlagzeug und Gesang. Dabei wird er von Kollegen und Kolleginnen aus Göttingen und Kassel unterstützt. Auf die Frage nach seiner Motivation antwortet er: „Mein Antrieb? Raus aus dem Elfenbeinturm, Musik und Kultur mit anderen teilen.“

Ein toller Ansatz in einer wirklich außergewöhnlichen Location, die ihr bei einem Besuch in Hann. Münden nicht verpassen solltet!

Hallo! Ich bin Lorina!
Ich blogge hier für euch und stelle euch regelmäßig Sehenswürdigkeiten, Insidertipps und Veranstaltungen in Hann. Münden vor.